Busmodul-Technik

Das Busmodul-Technik dient als Bindeglied zwischen technischen Rufstellen und Verwaltungseinheit/Bereichszentrale.

Es verwaltet technische Alarmrufe angeschlossener Versorgungsgeräte, wie z.B. Aufzug, Telefon, Haustürklingel.

 

Besondere Merkmale

  • Hohe Übertragungsgeschwindigkeit zu den optischen Informationseinheiten und mobilen Anzeigegeräten
  • Bei jeder Verkabelung selektive Rufausgabe, z.B. Haustür, Besuch, Telefon, uvm.
  • Vielfältige Anschlussmöglichkeiten
  • Zur gleichen Produktfamilie gehört das Busmodul (Typ BM) zur Verwaltung von Rufsignalen.
  • Sofortiges Anzeigen von Leitungsunterbrechung oder Störung in der Spannungsversorgung
  • Aufputzausführung
  • Ständige Leitungsüberwachung
  • Störmeldeselbsterkennung
  • Anschlussmöglichkeit aller diagnostischen/technischen Alamrufe zur Wiedergabe auf allen optischen Informationsanzeigen und mobilen Anzeigegeräten.
  • 2-Draht-Schnittstelle zzgl. Spannungsversorgung zum Anschluss der Systemkomponenten im Ring oder Stern/Stich

Technische Daten

  • Maße (H x B x T): 120 x 155 x 30 mm
  • Gewicht: 270 Gr.
  • Strom: < 40 mA
  • Beleuchtet: < 60 mA je Farbe
  • Anschluss an: 6-pol Steckklemmen
  • Anschlussart: gesteckt
  • Installationsart: aP

 

Artikelnummer / Bezeichnung

3011-0003-3001 BM-T