Busmodul für selektive Rufausgabe

Das Busmodul dient als Bindeglied zwischen Rufstellen und Verwaltungseinheit.

Außen an den Pflege- oder Bewohnerzimmern montiert, dient es der Weiterleitung und Verarbeitung von Rufsignalen. Das Busmodul wird in die Zimmeraußenlampe bzw. in das Türschild integriert.

Das Modul ist auf Wunsch mit externem Eingang lieferbar – über diesen können vorhandene Taster aus Fremdanlagen aufgeschaltet werden.

Besondere Merkmale

  • Einsatzort: Pflege- oder Bewohnerzimmer
  • Erkennung von verschiedenen Rufzuständen aus jedem Zimmer, z.B. Hilferuf, Notruf, Anwesenheit, Vitalruf,Technikruf, Bewohnerruf
  • Hohe Übertragungsgeschwindigkeit zu den optischen Informationseinheiten und mobilen Anzeigegeräten
  • Bei jeder Verkabelung selektive Rufausgabe, z.B. Bett 1, Bett 2, Bad/WC
  • Vielfältige Anschlussmöglichkeiten vorhandener oder handelsüblicher Taster
  • Ideal zur Sanierung bestehender Schwesternrufanlagen
  • Zur gleichen Produktfamilie gehört das Technikmodul (Typ BM-T) zur Verwaltung technischer Alarmrufe
  • Sofortiges Anzeigen von Leitungsunterbrechung bei Störung im Zimmer- oder Systembus
  • Zweidraht-Anbindung zu den Ruftastern
  • Zusätzliche Außenlampen können angeschlossen werden
  • Ständige Leitungsüberwachung
  • Störmeldeselbsterkennung
  • Anschluss von Diagnostikrufen
  • Version mit externem Eingang lieferbar
  • 2-Draht-Schnittstelle zzgl. Spannungsversorgung zum Anschluss der Systemkomponenten im Ring oder Stern/Stich

Technische Daten

  • Maße (H x B x T): 120 x 155 x 30 mm
  • Gewicht: 270 Gr.
  • Strom: < 40 mA
  • Beleuchtet: < 60 mA je Farbe
  • Anschluss an: 6-pol Steckklemmen
  • Anschlussart: gesteckt
  • Installationsart: aP

 

Artikelnummer / Bezeichnung

3011-0001-3001 BM-P

3011-0002-3001 BM-C (mit ext.Eing.)